• Home
  • English
22.08.17
Das Bild zeigt ein Netzwerk vor schwarzem Hintergrund.

 

Um die gesellschaftlichen Aspekte von Wissensproduktion, Technologieentwicklung und Innovationsprozessen zu modellieren, nutzen wir im EA-Lab eine Vielzahl  computergestützter Methoden. Hierzu gehören Information Retrieval, Diskurs- und Dokumentenanalyse, Scientometrie/Bibliometrie, Technology Scouting, soziale Netzwerkanalyse, Policy Modelling und agentenbasierte Simulation.

Wir arbeiten dabei mit der agentenbasierten Simulationsplattform SKIN (kurz für Simulating Knowledge Dynamics in Innovation Networks). SKIN (Entwickler: Petra Ahrweiler, Nigel Gilbert und Andreas Pyka) ist eine Open-Source-Software, deren Ursprungsmodell und alle darauf aufbauenden Derivate einer Creative-Commons-Lizenz unterliegen. Einzelheiten zur Lizenz, zu den Bedingungen der Verwendung von SKIN, zu bisher mit SKIN durchgeführten öffentlichen Forschungsprojekten, SKIN-Publikationen und SKIN-Events auf der Webpage des Modells cress.soc.surrey.ac.uk/skinwp/