• Home
  • English
16.12.18

Rubriken

Weitere Informationen

Publikationen/ Vorträge

  • Droste-Franke, B.; Fohr, G. (2017): Simulating Innovation of Key technologies in German Energy Transition, Social Simulation Conference (SSC), ESSA, 25-29 September 2017, Dublin. PDF-Download
  • Fohr, G.; Droste-Franke, B. (2017): Analysing and Visualising Innovation Networks of Key Enabling Technologies in the German Energy Transition. Third European Conference on Social Networks (EUSN) 26-29 September 2017, Mainz.

Verbundprojekt: Netzwerkanalyse und Simulation von Innovationsdynamiken neuer Schlüsseltechnologien im Energiebereich (InnoSEn)

Unterprojekt: Instrumentenentwicklung zur Analyse von Innovationsnetzwerken

Das Vorhaben ist ein Forschungsprojekt, in dem innovative Methoden und Modelle aus der interdisziplinären Innovationsforschung als Instrumente für die Integration soziologischer und sozioökonomischer Aspekte in quantitativen Systemanalysen des Energiebereichs angewendet und weiterentwickelt werden. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Analyse von Wissen und Wissensdynamiken in Innovationsnetzwerken bei Prozessen zur Umsetzung von Schlüsseltechnologien für die Energiewende.

Im vorgeschlagenen Projekt sollen zunächst innovative Schlüsseltechnologien für den koh­lenstoffarmen Ausgleich von Angebot und Nachfrage im Stromsektor und Hemmnisse für ihre Umsetzung identifiziert werden, bevor Maßnahmen zu ihrer Beseitigung analysiert und diskutiert werden. Wesentliche Grundla­gen zu dieser Untersuchung von Innovationsdynamiken bieten Expertenbefragungen und empiri­sche Analysen von Umsetzungsprozessen sowie darauf aufbauende Simulationen mit Hilfe der agentenbasierten Modelle SKIN und AMIRIS, die dazu weiterent­wickelt bzw. angepasst und aufeinander abgestimmt werden müssen.

Das Teilvorhaben der EA hat den Schwerpunkt die zentralen Instrumente der Analysen von Innovationsnetzwerken zu entwickeln. Dazu gehört neben der Modellentwicklung auf Basis der SKIN-Plattform, die Entwicklung und Ausgestaltung von Verfahren und Instrumenten um die notwendigen zugrundeliegenden empirischen Daten in Bezug auf relevante Technologien im Energiebereich zu erheben und zu analysieren. Zusätzlich trägt das Teilvorhaben zur Identifizierung relevanter Schlüsseltechnologien bei.

Netzwerkanalysen – Batterieforschung in Deutschland

Abb.: Degree (svg-Datei). Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Universitäten (grün), Industrie (rosa) und Dienstleister (blau) in einem Netzwerk öffentlich geförderter Batterieforschungsprojekte. Datenquelle: Batterieforum Deutschland
Happy Holidays