• Home
21.11.17

Innovationskonzepte und die Vermarktung elektrischer Energie aus Erneuerbaren Energien-Anlagen - Drei Workshops mit externen und internen Experten stärken die Arbeit des EnAHRgie-Projektes

Mittwoch, 30. August 2017

Info-Tisch mit Buchtiteln von EA-Wissenschaftler*innen aus dem Bereich Energie während eines Workshops

Ende August bildeten sich die Praxispartner und Wissenschaftler*innen unserer EnAHRgie-Innovationsgruppe in drei Workshops zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten weiter.

Am 22. August gestaltete Dr. Christian Eismann vom Inter3-Institut für Ressourcenmanagement einen Workshop zum Schwerpunkt Innovationskonzept. Im Workshop diskutierten Vertreter*innen der EnAHRgie-Innovationsgruppe den aktuellen Stand unseres zielgruppengenauen Innovationskonzepts, welches im Frühjahr abgeschlossen werden soll. Bestandteil der Beratung waren Hinweise zum möglichen Aktionsplan sowie zur Frage, wie Einzelkomponenten des Energiekonzepts im Landkreis Ahrweiler als mögliche EnAHRgie-Systemlösung auf andere Regionen übertragen werden können.

Dipl.-Ing. Dieter König vom EnAHRgie-Verbundpartner Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft an der TU Dortmund sprach am 24. August über die Vermarktung elektrischer Energie aus Erneuerbaren Energien-Anlagen. Dabei referierte er über die Einbettung des Elektrizitätshandels in das energietechnische Umfeld, Elektrizitätsmärkte und deren Marktdesign, die Marktintegration von erneuerbaren Energien und Risiken bei der Vermarktung.

Horst Mück, Inhaber und Geschäftsführer der Werbeagentur „Die Insel“ gestalteten schließlich am 25. August einen dreistündigen Ideen-Workshop mit der EnAHRgie- Innovationsgruppe zur Erarbeitung von Marketingmaßnahmen. Es ging hierbei um die Entwicklung von Kampagnenideen und eines prägnanten und durchgängigen Kommunikationskonzeptes im Rahmen der Übertragungsphase des Projekts. Auch eine Sensibilisierung möglicher Zielgruppen für den Themenbereich der Erneuerbaren Energien und die Fokussierung auf mögliche Schlüsselleistungen von EnAHRgie wurden diskutiert.

Wir danken den Anbietern der Workshops für die vielfältigen Anregungen.