• Home
  • English
23.10.18

Workshop des interdisziplinären Forschungsprojektes "Digitale Arbeitswelten in Forschung und Entwicklung" (DiA) am 17. Juli im EA Lab

Donnerstag, 19. Juli 2018

Dr. Stephan Lingner, stellvertretender Direktor der EA, und EA-Wissenschaftlerin Julia Thelen leiteten als Projektkoordinatoren am 17. Juli einen Workshop der DiA-Projektgruppe im EA Lab. Das interdisziplinäre Forschungsteam erarbeitete und diskutierte disziplinäre Perspektiven und Thesenpapiere zur Digitalisierung von Arbeitswelten aus technikwissenschaftlicher, wissenschaftstheoretischer, technikethischer und arbeitswissenschaftlicher Sicht.

Die Mitglieder der Projektgruppe präsentierten zuvor vorbereitete und untereinander ausgetauschte Texte und diskutierten anschließend über die vorgestellten und verschriftlichten Thesen zum Thema aus der jeweiligen disziplinären Perspektive. Professor Dr. Dr. h.c. Carl Friedrich Gethmann von der Universität Siegen beschäftigte sich hier insbesondere mit dem Thema Korrelation und Kausalität. Professor Dr. Jan Cornelius Schmidt von der Hochschule Darmstadt legte den Fokus auf Digitalisierung und Big Data in Wissenschaft und Forschung und eröffnete einige wissenschaftstheoretische und technikphilosophische Fragestellungen. Dr.-Ing. Mark Azzam, Leiter des DLR Think Tanks, sprach über Begriffe der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens. Dr. Claudio Zettel vom DLR Projektträger legte einen Schwerpunkt auf die digitalisierte Arbeitswelt in der Forschung.

Der nächste Workshop der Projektgruppe ist für Ende September geplant.