• Home
24.02.19

EnAHRgie – Wissenschaftler präsentieren Paper bei Leverage Points Konferenz 2019

Donnerstag, 07. Februar 2019

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 6. Februar 2019.

Dr. André Schaffrin, Projektleiter des Bundesforschungsprojektes EnAHRgie zur Energiewende im Kreis Ahrweiler, stellt bei der Leverage Points 2019-Konferenz in Lüneburg eine wissenschaftliche Arbeit zum transformativen (tiefgreifenden) Wandel in regionalen Energiesystemen vor.

Dr. Schaffrin präsentiert die in Zusammenarbeit mit den EA-Wissenschaftlerinnen Dipl.-Ing. Gabriele Fohr, Caroline Schupp (B.Sc.) und Dipl.-Geogr. Tanja Nietgen entstandene Arbeit Transformational change of regional energy systems – A social-network and social-modeling approach. Die Wissenschaftler*innen gehen der Frage nach, wie die Dynamiken, Rollen, Leistungsfähigkeit und Entwicklung gesellschaftlicher Netzwerke im Prozess der regionalen Energiewende bewertet werden können und stellen sich dabei der Herausforderung, der Komplexität des Transformationsthemas mit seinen unterschiedlichen Facetten und Ansätzen besser gerecht zu werden. Um dies zu bewerkstelligen, schlagen sie einen Ansatz der empirischen Analyse gesellschaftlicher Netzwerke vor. Die Zweckmäßigkeit dieses Ansatzes wird am Beispiel des Energiewendeprozesses im Landkreis Ahrweiler untersucht. 

Auf der internationalen Konferenz zu Nachhaltigkeitsforschung und Transformation Leverage Points 2019 beschäftigen sich Wissenschaftler*innen mit der Frage, wie die Wissenschaftswelt im Speziellen, Gesellschaften im Allgemeinen, Institutionen und Interventionen umgestaltet werden können, um zu einer besseren Zukunft zu gelangen. In den Prinzipien der Konferenz – den (Zeit)Punkt zu bestimmen, an dem Interventionen zu transformativem Wandel führen, offene und transdisziplinäre Ansätze zu verfolgen und diese Ansätze und Prozesse wissenschaftlich zu reflektieren – spiegeln sich die inhaltlichen und methodischen Zugänge des Projektes EnAHRgie wider.  

Weitere Informationen:

·         www.enahrgie.org

·         www.leveragepoints.org/conference

Kontakt für die Presse und weitere Informationen:

·         Dr. André Schaffrin, 02641/973 322, andre.schaffrin@ea-aw.de

Download Pressemitteilung