• Home
19.06.19

Neuerscheinung: Industrie 4.0 zwischen Idee und Realität. Ein Ländervergleich. 

Donnerstag, 07. Februar 2019

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 5. Februar 2019.

Die EA-Wissenschaftler Prof. Dr. Gerhard Banse, Julia Thelen (M.Sc.) und Dr. Stephan Lingner veröffentlichen Erkenntnisse aus ihrem internationalen Forschungsprojekt IND_4.0: Industrie in Mittel-, Süd- und Osteuropa aus Perspektive der Technikfolgenabschätzung und des Vision Assessment.  

Der von den EA-Wissenschaftlern herausgegebene Band Industrie 4.0 zwischen Idee und Realität. Ein Ländervergleich. liefert Einblicke und Einsichten in die direkten und indirekten Auswirkungen der vierten industriellen Revolution auf nationaler wie internationaler Ebene. Die zu erwartenden erheblichen gesellschaftlichen Veränderungen in der Lebenswelt der Menschen und ihre möglichen Effekte wurden in der EA mit Partnern aus Deutschland, Polen, Slowenien und der Tschechischen Republik erfasst und bewertet mit dem Ziel, Gestaltungswissen bereitzustellen, das es Entscheidungsträgern erlaubt, diesen industriellen Wandel informiert und gesellschaftsverträglich zu gestalten. Ergänzt wurde die Projektarbeit durch Analysen aus Österreich und Rumänien. Die Wissenschaftler stellen in ihrem Band neben ihren Erkenntnissen vergleichende Länderreports und ergänzende Überlegungen aus der Perspektive der Arbeitspsychologie, dem Consulting sowie der Technikfolgenabschätzung zur Verfügung.  

Das von der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin unterstützte Projekt IND_4.0: Industrie in Mittel-, Süd- und Osteuropa aus Perspektive der Technikfolgenabschätzung wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und an der EA European Academy in Ahrweiler von Januar 2017 bis Dezember 2018 koordiniert.  

Gerhard Banse, Julia Thelen, Stephan Lingner (Hg.): Industrie 4.0 zwischen Idee und Realität. Ein Ländervergleich.

Erschienen im trafo Wissenschaftsverlag ISBN: 978-3-86464-187-9 

Weitere Informationen: https://leibnizsozietaet.de/tag/thelen-j/ 

Kontakt für die Presse und weitere Informationen:

•Julia Thelen, M.Sc., 02641/973 332, julia.thelen@ea-aw.de 

Download Pressemitteilung